Abiturpreis für Mathematik

Dieses Schuljahr entstanden am Coppi-Gymnasium zwei außergewöhnliche Abiturarbeiten im Fachbereich Mathematik.
Neben dem Abitur sind auch die Leistungen der zwei Schüler über die letzten zwei Jahre hervorzuheben gewesen. Ihr Interesse ging über den normalen Unterricht stark hinaus.

Aus diesem Grund wurden die beiden für die Auszeichnung mit dem „Abiturpreis für Mathematik“ vorgeschlagen, der von der Deutschen Mathematiker-Vereinigung gestiftet wird.

Je Schule ist ein Preis im Schuljahr kostenfrei. Jeder weitere Preis bedarf eines Zuschusses, den wir als Förderverein gerne übernommen haben!

Als Anerkennung ihrer Leistungen erhalten beide Schüler neben einer Urkunde eine einjährige Mitgliedschaft in der Vereinigung sowie das Buch „Pi & Co“.

Englisch-Bücher

Für zwei parallel laufende Leistungskurse fehlten elf Bücher des Romans „To Kill a Mockingbird“, um alle Schüler:innen mit einem Exemplar versorgen zu können.

Wir sprangen kurzfristig ein und stellten die benötigten 67 EUR bereit.

Video und Rahmen für Darstellendes Spiel

Die zwei Aufführungen der beiden DS-Kurse konnten dieses Jahr leider nicht im Kulturhaus Karlshorst stattfinden.

Stattdessen entschied sich ein Kurs, seine Aufführung auf Video aufzuzeichnen.

Für das Erstellen der Aufnahmen und die Aufbereitung engagierte man fachkundige Profis. Die Kosten von 370 EUR übernahm der Förderverein.

Der zweite Kurs entschied sich, eine Erinnerung an die Aufführung im Schulhaus auszuhängen. Hierfür brachte es noch drei große Bilderrahmen, für die 90 EUR aufgewendet wurden.

Musik-Überbrückungshilfe

Da der Vertrag einer Honorarkraft für Musik Ende November auslief und eine Verlängerung wegen Geldmangels bis Jahresende nicht möglich war, sprang spontan der Förderverein ein.

So konnte die Betreuung des Orchesters und der Kammermusikgruppe im Dezember aufrecht erhalten werden, bis im Januar ein neuer Vertrag übers Schulamt geschlossen werden konnte.

Schachspiele

Da momentan die Turnhalle nicht mehr benutzt werden darf und somit nur noch sehr eingeschränkt Sportunterricht durchgeführt werden kann, bat uns der Fachbereich um Unterstützung beim Kauf von 26 Schachspielen für den Einsatz bei schlechtem Wetter.

Dem Anliegen kamen wir gerne nach und stellten die hierfür benötigten 390 Euro bereit.

Posaunen

Zur Erweiterung des Instrumentalunterrichts wurden im Herbst drei Posaunen beschafft. Auf interessierte Schüler:innen musste man nicht lange warten.

Die Investition von 2.250 EUR konnte dank der erfolgreichen Schulkonzerte vor Pandemiebeginn gestemmt werden. Die Gäste der zurückliegenden Veranstaltungen waren spendabel und füllten die Klingelbeutel nach Konzertende.

Foto: Hersteller.

MP3-Player

Sechs „tragbare Musikabspielgeräte“ mussten kurzfristig gekauft werden. Für die 160 EUR kam der Förderverein auf.

Die Anschaffung wurde notwendig, da für die Durchführung der Musikklausuren in der Oberstufe für jeden Schüler und jede Schülerin ein MP3-Player zur Verfügung gestellt werden musste.
Bisher lag die Kursgröße nie über 15. In diesem Schuljahr gibt es jedoch einen Grundkurs, in dem das 1. Semester mit dem 3. Semester zusammengelegt wurde zu insgesamt 21 Schülern.

Bundesjugendspiele 2020

Urkunden für die Siegerinnen bzw. Sieger eines Wettbewerbs.

In der ersten Oktober-Hälfte fanden wieder die Bundesjugendspiele am Coppi statt. Die siegreichen Teilnehmer:innen würden nach den Herbstferien gekürt.

Wir unterstützten diesen Leichtathletischen Vierkampf auch in diesem Schuljahr.
120 EUR wurden für den Kauf von Preisen und zum Herstellen der Urkunden aufgewendet.

?? 30 Jahre Deutsche Einheit

Zur Würdigung des Jahrestages hatte der Fachbereich Gesellschaftswissenschaften am 2. Oktober für alle Klassen und Kurse eine Projektstunde organisiert.

Es wurde ein Quiz über JeopardyLabs entwickelt, den alle Schülerinnen und Schüler absolvierten.

Die siegreichen Gruppen pro Klassenstufe wurden mit einer Nascherei beschenkt.

Die Unkosten von 30 € übernahm der Förderverein.

Darstellendes Spiel mit Abstand

Zum Beginn des neuen Schuljahres meldete Darstellendes Spiel Bedarf an Gymnastikreifen an. 25 Stück wurden benötigt.

Diese Erfüllen nicht nur ihre Aufgabe beim Einstudieren eines Stücks, in dieser Zeit sorgen sie auch für ausreichend Abstand untereinander.

Knapp 300 EUR hat die Anschaffung gekostet.

Kunst trifft Deutsch trifft Herakles

Der Seminarkurs Kunst-Deutsch 11 hat kleines Büchlein zu Herakles’ 12 Taten zusammengestellt.

19 Schüler:innen arbeiteten daran, im Anschluss wurde es vervielfältigt, damit jede:r Schüler:in ein Exemplar erhalten konnte.

Der Förderverein übernahm die Herstellungskosten von gut 50 EUR.

Glockenspiele

Nicht immer ist es möglich, alle Wünsche über den offiziellen Lehrmittelfond zu realisieren. In diesem Fall springt der Förderverein des Coppi-Gymnasiums ein.

Für die nächsten Proben und Auftritte wurden zwei robuste und klanglich geeignete Glockenspiele angeschafft. Die hierfür benötigten 400 EUR konnten aus den in der Vergangenheit eingenommenen Spenden bei Schulkonzerten bereitgestellt werden.

Glockenspiel / Hersteller-Foto

Corona bringt E-Learning u. Videokonferenzen

Das zweite Schulhalbjahr 2020 wird so schnell niemand vergessen. Das Coronavirus SARS-CoV-2 brachte den Schulbetrieb im Coppi-Gymnasium zum Erliegen.

Alle waren gefordert, sich auf die neue Situation einzustellen. Das engagierte Lehrerkollegium machte sich mit E-Learning und Videokonferenzen vertraut, um zumindest einen virtuellen Kontakt zu den Schülerinnen und Schülern aufrecht erhalten zu können.

Der Förderverein unterstütze unbürokratisch beim Aufbau eines Servers, in dem er die dafür benötigten Mittel von 180 EUR pro Jahr zusagte, um die dazu nötige Software zügig zum Laufen zu bekommen.

Renovierung des Klassenraums

Schülerinnen und Schüler der 9c nahmen am „Tag der offenen Tür“ Pinsel und Farbe in die Hand, um ihren Klassenraum A001 bis in Sichthöhe einen neuen Farbanstrich zu verpassen. Für das benötigte Material und die erforderlichen Utensilien im Wert von 120 EUR kam der Förderverein auf.

Olympiaden & Wettbewerbe

Französisch-Olympiade und Fremdsprachentag im Januar,
Rezitatorenwettstreit im März…

…jedes Schuljahr werden für diese Austragungen Sieger:innen gesucht, die mit Aufmerksamkeiten wie Buchgutscheinen geehrt werden.

215 EUR stellten wir hierfür bereit.

Tag der offenen Tür 2020

Auch in diesem Jahr kamen wir für die Vervielfältigungskosten der Einladungen zum „Tag der offenen Tür“ auf. Kosten: 25 EUR.

Einladung zum Tag der offenen Tür 2020

Zahlreiche helfende Hände trugen zum Erfolg des Tages bei. Eltern und Schüler standen mit Rat und Tat den Gästen und Besuchern zur Seite. Im Elterncafé, am Waffelstand, am Bratwurststand und am Tulpenstand des Fördervereins konnten fast 1.200 EUR an Spenden und Erlösen für die Finanzierung neuer Projekte eingesammelt werden.

Wir danken allen Beteiligten und Besuchern!

Unsere neue Turnhalle war der Besucher-Magnet schlechthin.

jugend forscht

Die in diesem Schuljahr laufenden Projekte am Coppi-Gymnasium für den Wettbewerb „jugend forscht“ haben wir wieder unterstützt. Zur Herstellung von Großformatplakaten zur Präsentation der Arbeiten wurden 105 EUR bereitgestellt.

Expressionismus-Flyer

Der Grundkurs 12 erarbeite einen 4-seitigen Flyer zum Expressionismus. Die zwanzig Schülerinnen und Schüler äßerten den Wunsch, das Endergebnis farbig ausdrucken zu lassen. Diesen erfüllten wir gern und stellten die benötigten 30 EUR hierfür bereit.

Naturwissenschaftstag 2019

Den Naturwissenschaftstag (NaWI-Tag) der Sek. II am 18. Dezember unterstützen wir auch dieses Jahr mit Zuschüssen, damit kostenintensive Veranstaltungen finanziell abgefedert werden. Keine Schülerin und kein Schüler soll mehr als 5 EUR bezahlen müssen, den Rest übernehmen wir.

So unterstützen wir dieses Mal folgende Exkursionen:

  • 160 EUR: Medizinhistorisches Museum + Naturkundemuseum
  • 280 EUR: Gläsernes Labor
  • 110 EUR: Zoo + Aquarium

Neuer Teppich für Darstellendes Spiel

Darstellendes Spiel hat sich von den Spenden, die bei Auftritten eingesammelt werden konnten, einen neuen, 32 m² großen Teppich im Wert von gut 700 EUR gegönnt.

Der bisher im Einsatz befindliche, 2014 gekaufte Teppich wurde professionell gereinigt. Kosten rund 280 EUR. Dieser soll in einen Probenraum umziehen.

Die Schülerinnen und Schüler der DS-Kurse danken den Besuchern ihrer Auftritte für die gezeigte Spendenbereitschaft.

Holocaust Reconciliation Workshop

Ende Mai war zum dritten Mal Dr. Geoffrey S. Cahn aus New York an unserem Coppi-Gymnasium zu Gast.

Im Rahmen der Englisch-Leistungskurse fanden zwei Holocaust Reconciliation Workshops von 9 bis 13 Uhr für jeweils 60 Schüler:innen in der Kleinen Aula statt.

Das Honorar von 600 EUR übernahm nun im Herbst wieder der Förderverein, da sich die Schulverwaltung trotz langer Bemühungen der Schulleitung hierzu nicht in der Lage sah.

Foto: Margret Wagener, holocaust-reconciliation.org