Weihnachtskonzert 2021

Pandemiebedingt mussten die Gäste des Weihnachtkonzerts in diesem Schuljahr den singenden und musizierenden Schülerinnen und Schülern am Bildschirm zuschauen. Bereits verkaufte Eintrittskarten konnten gespendet werden. Herzlichen Dank dafür!

Es entstand ein Video, das man auf der Schulwebsite ansehen kann.

Screenshot: Weihnachtskonzert 2021

Zubehör für Tontechnik AG

Bei der letzten Inventur stellte man fest, dass es Bedarf an Mikrofonhaltern und Beschriftungsbändern gibt.

Wir lösten die Bestellung aus, um den Bedarf zu decken. Gut 50 EUR wurden hierfür in die Hand genommen.

Fotoequipment

Für das 1. Semester im Kunstkurs wurden Hintergründe, Fotoschirme, Softbox etc. benötigt. 115 EUR wurden veranschlagt, die der Förderverein bereitgestellt hat.

Video und Rahmen für Darstellendes Spiel

Die zwei Aufführungen der beiden DS-Kurse konnten dieses Jahr leider nicht im Kulturhaus Karlshorst stattfinden.

Stattdessen entschied sich ein Kurs, seine Aufführung auf Video aufzuzeichnen.

Für das Erstellen der Aufnahmen und die Aufbereitung engagierte man fachkundige Profis. Die Kosten von 370 EUR übernahm der Förderverein.

Der zweite Kurs entschied sich, eine Erinnerung an die Aufführung im Schulhaus auszuhängen. Hierfür brachte es noch drei große Bilderrahmen, für die 90 EUR aufgewendet wurden.

Musik-Überbrückungshilfe

Da der Vertrag einer Honorarkraft für Musik Ende November auslief und eine Verlängerung wegen Geldmangels bis Jahresende nicht möglich war, sprang spontan der Förderverein ein.

So konnte die Betreuung des Orchesters und der Kammermusikgruppe im Dezember aufrecht erhalten werden, bis im Januar ein neuer Vertrag übers Schulamt geschlossen werden konnte.

Posaunen

Zur Erweiterung des Instrumentalunterrichts wurden im Herbst drei Posaunen beschafft. Auf interessierte Schüler:innen musste man nicht lange warten.

Die Investition von 2.250 EUR konnte dank der erfolgreichen Schulkonzerte vor Pandemiebeginn gestemmt werden. Die Gäste der zurückliegenden Veranstaltungen waren spendabel und füllten die Klingelbeutel nach Konzertende.

Foto: Hersteller.

MP3-Player

Sechs „tragbare Musikabspielgeräte“ mussten kurzfristig gekauft werden. Für die 160 EUR kam der Förderverein auf.

Die Anschaffung wurde notwendig, da für die Durchführung der Musikklausuren in der Oberstufe für jeden Schüler und jede Schülerin ein MP3-Player zur Verfügung gestellt werden musste.
Bisher lag die Kursgröße nie über 15. In diesem Schuljahr gibt es jedoch einen Grundkurs, in dem das 1. Semester mit dem 3. Semester zusammengelegt wurde zu insgesamt 21 Schülern.

Darstellendes Spiel mit Abstand

Zum Beginn des neuen Schuljahres meldete Darstellendes Spiel Bedarf an Gymnastikreifen an. 25 Stück wurden benötigt.

Diese Erfüllen nicht nur ihre Aufgabe beim Einstudieren eines Stücks, in dieser Zeit sorgen sie auch für ausreichend Abstand untereinander.

Knapp 300 EUR hat die Anschaffung gekostet.

Kunst trifft Deutsch trifft Herakles

Der Seminarkurs Kunst-Deutsch 11 hat kleines Büchlein zu Herakles’ 12 Taten zusammengestellt.

19 Schüler:innen arbeiteten daran, im Anschluss wurde es vervielfältigt, damit jede:r Schüler:in ein Exemplar erhalten konnte.

Der Förderverein übernahm die Herstellungskosten von gut 50 EUR.

Glockenspiele

Nicht immer ist es möglich, alle Wünsche über den offiziellen Lehrmittelfond zu realisieren. In diesem Fall springt der Förderverein des Coppi-Gymnasiums ein.

Für die nächsten Proben und Auftritte wurden zwei robuste und klanglich geeignete Glockenspiele angeschafft. Die hierfür benötigten 400 EUR konnten aus den in der Vergangenheit eingenommenen Spenden bei Schulkonzerten bereitgestellt werden.

Glockenspiel / Hersteller-Foto

Renovierung des Klassenraums

Schülerinnen und Schüler der 9c nahmen am „Tag der offenen Tür“ Pinsel und Farbe in die Hand, um ihren Klassenraum A001 bis in Sichthöhe einen neuen Farbanstrich zu verpassen. Für das benötigte Material und die erforderlichen Utensilien im Wert von 120 EUR kam der Förderverein auf.

Tag der offenen Tür 2020

Auch in diesem Jahr kamen wir für die Vervielfältigungskosten der Einladungen zum „Tag der offenen Tür“ auf. Kosten: 25 EUR.

Einladung zum Tag der offenen Tür 2020

Zahlreiche helfende Hände trugen zum Erfolg des Tages bei. Eltern und Schüler standen mit Rat und Tat den Gästen und Besuchern zur Seite. Im Elterncafé, am Waffelstand, am Bratwurststand und am Tulpenstand des Fördervereins konnten fast 1.200 EUR an Spenden und Erlösen für die Finanzierung neuer Projekte eingesammelt werden.

Wir danken allen Beteiligten und Besuchern!

Unsere neue Turnhalle war der Besucher-Magnet schlechthin.

Expressionismus-Flyer

Der Grundkurs 12 erarbeite einen 4-seitigen Flyer zum Expressionismus. Die zwanzig Schülerinnen und Schüler äßerten den Wunsch, das Endergebnis farbig ausdrucken zu lassen. Diesen erfüllten wir gern und stellten die benötigten 30 EUR hierfür bereit.

Neuer Teppich für Darstellendes Spiel

Darstellendes Spiel hat sich von den Spenden, die bei Auftritten eingesammelt werden konnten, einen neuen, 32 m² großen Teppich im Wert von gut 700 EUR gegönnt.

Der bisher im Einsatz befindliche, 2014 gekaufte Teppich wurde professionell gereinigt. Kosten rund 280 EUR. Dieser soll in einen Probenraum umziehen.

Die Schülerinnen und Schüler der DS-Kurse danken den Besuchern ihrer Auftritte für die gezeigte Spendenbereitschaft.

Musik

Auf dem „Wunschzettel“ des Fachbereichs Musik fanden wir zum Schuljahresstart folgendes:
Ein weiteres E-Piano, Partituren für Skyfall und Soul Bossa Nova, Behältnisse für Notenständer zum Transport zu Konzerten und zehn Netzteile für Keyboards.
Gesamtvolumen rund 1.600 EUR.
Dank großzügiger Spenden bei Schulkonzerten kann die Investition zeitnah getätigt werden.

Rückblick auf Projektwoche

Das zurückliegende Schuljahr endete traditionsgemäß mit der Projektwoche und dem Hoffest:

Nähprojekt
Dank Nutzung des Nähateliers in der Sophie Brahe Schule konnten 15 Schülerinnen und Schüler eigene Kreationen herstellen, die auf dem Hoffest präsentiert wurden. Wir unterstützten mit einem 100-EUR-Zuschuss.

Druckverfahren
In Zusammenarbeit mit dem Unabhängigen Jugendzentrum Karlshorst konnten Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Projekts „Miteinander / Füreinander… die Stadt gestalten“ kunsthandwerkliche Druckverfahren kennenlernen und ausprobieren. Für die benötigten Materialen stellten wir 120 EUR bereit.

Schülervertretung
Für den Materialkauf zur Neugestaltung des GSV-Infokastens stellten wir 30 EUR bereit.

Ugly Angry Paintings
Zwölf Schülerinnen und ein Schüler aller Jahrgänge erprobten Mal- und Zufallstechniken, für die im Kunstunterricht Zeit und vor allem Raum fehlten.
Es entstanden Werke, die Gefühlen wie Hässlichkeit (ugly) und Wut (angry) Ausdruck verliehen.
Die 90 EUR zum Kauf der der 70 x 115 cm großen Leinwände übernahm der Förderverein.

Portabler Lautsprecher für DS

Mitte November tagte die Fachkonferenz Darstellendes Spiel, der auch zwei Schüler:innen angehören. Da bei der Erarbeitung von Inszenierungen festgestellt wurde, dass ständig Musik eingesetzt wird, kam der Wunsch nach einem portablen Lautsprecher auf, den man per Bluetooth ‚auf die Schnelle‘ mit dem Handy verbinden kann.

250 EUR wurden in die Anschaffung investiert. Die Mittel stammen aus den Erlösen von Kartenverkäufen und erhaltenen Spenden zurückliegender DS-Aufführungen.

Foto: Darstellendes Spiel, 12. Jahrgangsstufe

Veranstaltungstechnik für Konzerte

Für unsere Tontechnik AG wurde ein Effektgerät angeschafft.

Darüber hinaus wurden Anschaffungen für den Bandkeller getätigt (ein Bassverstärker, ein Gitarrenverstärker, zwei Lautsprecher und zwei Gesangsmikrofone), damit bei Bandproben diese nicht aus dem AG-Bestand entnommen werden müssen. Das erleichtert im Alltag die logistischen Abläufe und sichert die Verfügbarkeit des Equipments zu jeder Zeit am richtigen Ort.

Zudem wurden noch einige Kabel und andere Kleinigkeiten nachgekauft, die für die Tontechnik AG erforderlich wurden.

Gut 800 EUR wurden aufgewendet, die aus den Spenden bei Schulkonzerten stammen. Wir danken den Besuchern und Gästen für ihre Großzügigkeit!

Foto:
Tontechnik AG beim Weihnachtskonzert 2018

Folgen/Abonnieren:
Tontechnik AG auf Instagram und SoundCloud

Coppi-Kalender 2019: Light Painting Project

Noch auf der Suche nach einem exklusiven Weihnachtsgeschenk?

Im Rahmen des „Light Painting Projects“ entstand vor den Sommerferien ein Kalender fürs neue Jahr: Mara, Mathilda, Hanna, Lena, Constantin, Max, Kamilla, Emma, Hannah, Madina & Briksen entwickelten zusammen mit Erik u. Sven Gerard im Atelier lichtkunstfoto dieses außergewöhnliche Werk.

Alle Bilder wurden jeweils in einer einzigen Belichtung mit bewegtem Licht aufgenommen.

Der gesamte Verkaufserlös kommt unserem Förderverein des Coppi-Gymnasiums zu Gute, der damit wieder Projekte von Schülerinnen und Schülern unterstützen kann.

Ab sofort ist der Kalender für 15 EUR unter https://www.lichtkunstfoto.de/shop/ (zzgl. Versand) sowie vor Ort in der Buchhandlung Petras (Treskowallee 110) und bei Apfel & Co. (Treskowallee 103) erhältlich.