Projekttage 2018

Vom 27. Juni bis 2. Juli fanden die Projekttage zum Abschluss des Schuljahres 2017/18 statt, deren Ergebnisse auf dem Hoffest am 3. Juli 2018 präsentiert wurden.

Für das Nähprojekt stellten wir sicher, dass nach Abzug der Materialien, der Eigenbeteiligung und der Verkaufserlöse niemand auf Kosten sitzen blieb und glichen den Differenzbetrag von rund 50 EUR aus. Nach 2017 und 2016 fand das Projekt nun schon das dritte Mal mit unserer Unterstützung statt.

Ein weiteres Projekt war eine CD-Produktion mit Cover und Mastering von Bands der Schule in einem professionellen Tonstudio. 15 Teilnehmer*innen waren beteiligt.
Die aufgenommenen Songs wurden auf dem Hoffest gespielt. Ein Making-of-Video fasste die Entstehung zusammen.
Die Studiomiete von 360 EUR abzgl. eines Unkostenbeitrags der Schüler*innen übernahmen wir.

Beim Projekt „Light Painting“ sollten Fotos kreiert und bearbeitet werden, die im Herbst in einem Kalender münden sollen. Hierzu haben wir einen Druckkostenzuschuss zugesagt.

Den Besuch des Holocaust-Mahnmals unterstützten wir, indem wir die Kosten von 50 EUR für eine Gruppenbegleitung übernahmen.
Das Projekt „Drucken gegen das Vergessen – Siebdruck für eine Gedenkausstellung für die Opfer des NSU“ fand mangels Interesse nicht statt. Hierzu hatten wir die Übernahme der Kosten zum Kauf der Farbe und des Papiers zugesagt.

Xylophon: Hülle & Zapfen

Fürs Xylophon im Musik-Fachbereich konnte eine Hülle beschafft werden, die beim Transport zu Schulkonzerten das Instrument schützt. Dazu gab es ein Set neuer Zapfen. Darüber hinaus wurden Stimmgeräte und diverse Kleinteile nachgekauft. Alles in allem wurden knapp 1.300 EUR investiert.

Im neuen Schuljahr ist zudem die Beschaffung von zehn Notenständern eingeplant.

Wir danken den Gästen für die Spenden, die bei Schulkonzerten eingesammelt werden konnten.

Foto: Jochen Czech, pixelio.de

Willkommensmappen für 7. Klassen

Während sich das aktuelle Schuljahr langsam dem Endspurt nähert, haben die Vorbereitungen fürs nächste schon begonnen:

Wie in vorausgehenden Jahren erhalten die Schülerinnen und Schüler der neuen 7. Klassen demnächst wieder Mappen mit allen wichtigen Informationen. Diese wurden vom Kunstbereich erstellt und von einem Dienstleister vervielfältigt. Die Kosten von 130 EUR übernahm der Förderverein.

Abi-Musical: Licht & Farbe fürs Bühnenbild

Das Musical im FEZ war noch nie eine Aufführung, an dem ausschließlich die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Musik 12 mitgewirkt haben. Neben denen, die die Technik betreuen, sind immer auch Schülerinnen und Schüler anderer Fachbereiche oder Klassenstufen involviert.

Der Kunstbereich gestaltete dieses Mal das Bühnenbild mit Schwarzlichtfarbe, die hierfür gekauft werden musste. Auch eine Schwarzlichtlampe kam zum Einsatz, um bereits in der Schule das Ergebnis zu prüfen. Die hierfür benötigten Mittel stellten wir bereit.

Foto: Hr. Zirzow

Musik-Investitionen

Das neue Schuljahr begann im Fachbereich Musik mit einer Inventur. Einige defekte Gerätschaften wurden gegen neue getauscht.

Für ein Whiteboard wurde eine neue Klebefolie mit Notenlinien beschafft, sowie fehlende Partituren von Mozarts Zauberflöte und ein Ganzkörperspiegel für das Gesangstraining.

In Summe wurden 900 EUR in die Hand genommen, die aus Spenden von Schulkonzerten stammen.

Zweiter Trockenwagen für Kunst

Der Trocknungsprozess von Kunstarbeiten und deren Aufbewahrung ist eine Herausforderung. Hierfür wurde im letzten Jahr ein von uns finanzierter Trockenwagen beschafft, der sich in der Praxis bewährt hat.

Da die Kunst-Unterrichtsräume im Schulhaus weit auseinander liegen, würde ein zweiter Wagen aufgrund der großen Klassenstärken und der hohen Auslastung der Unterrichtsräume eine riesengroße Hilfe sein, so der Fachbereich.

Daher stellten wir erneut 300 EUR zum Kauf eines zweiten Trockenwagens bereit.

Archiv-Foto vom ersten Trockenwagen: Frau Bell.

Stromkastenstyling

Die ehemalige Klasse 10c hat vor den Sommerferien 2016 am Projekt „Stromkastenstyling 2016“ von „Stromnetz Berlin“ teilgenommen. Verschiedene Teams verschönerten die sonst grauen Stromkästen im Straßenland. Aus diesem Wettbewerb ging der von Annika K. und Kira v.S. gestylte Stromkasten „Bärlin“ als Sieger hervor.

Das Preisgeld von 500 EUR kam dem Förderverein zu Gute, der die eine Hälfe an die beiden Preisträgerinnen und die andere Hälfte dem Fachbereich Kunst ausschüttete.

Foto: Stromnetz Berlin

Tontechnik AG: Kabel, Koffer & Mikros

Schulkonzerte, Musicals, Hoffest: Die Tontechnik AG an unserem Coppi kümmert sich um die Beschallung.

Dank zahlreicher Spender bei den Veranstaltungen konnten kabellose Mikros, diverse Kabel und ein zur Aufbewahrung ein entsprechender Kabelkoffer beschafft werden. Gesamtinvestition: 1.325 EUR.

Fotos: Hersteller.

Kunst: Trockenwagen & Bilderrahmen

Der Trocknungsprozess von Kunstarbeiten und deren Aufbewahrung ist eine Herausforderung. Seit Schuljahresbeginn unterstützt dabei ein Trockenwagen, der flexibel auf der Kunstetage eingesetzt werden kann. 300 EUR stellten wir bereit.

Für 23 Bilderrahmen zum Aushängen der Arbeiten in den Schulfluren wurden 360 EUR investiert.

Fotos: Frau Bell.

Beleuchtung für Kleine Aula

Mit fast 640 EUR Spenden beim „Tag der offenen Tür“ konnte der Grundstein für die Ausstattung der Kleinen Aula mit Lichttechnik gelegt werden.

Podiumsdiskussionen, Darstellendes Spiel, die Theater AG und die Musicals von WP Musik 10 profitieren davon.

Knapp 1.500 EUR wurden in Traversen, Scheinwerfer und Steuerungstechnik investiert.

Zum 100. Geburtstag von Hans Coppi

Anlässlich des 100. Geburtstags von Hans Coppi würdigte die Schule sein Wirken.

Neben einer feierlichen Veranstaltung erstellten Schüler ein Plakat, für dessen Druck selbstverständlich der Verein aufkam.

Für die beteiligten Deutschgrundkurse gab als es Dankeschön freien Eintritt in das Theaterstück „Emilia Galotti“.

Notentafel für Musiketage

Eine rollbare Tafel mit Notenlinien unterstützt seit Kurzem den Unterricht auf der Musiketage in der Mobile.

Die Anschaffungskosten von 485 EUR konnten durch die bei Schulkonzerten erhaltenen Spenden gedeckt werden.

Vielen Dank an die Spenderinnen und Spender!

Foto: D. Kauschke.

„Vom Meer inspiriert“

Für das Kunstprojekt „Vom Meer inspiriert“, das vor den Sommerferien durchgeführt wurde, haben wir zur Beschaffung von Ton, Farben, Leinwänden und Schmuckgestaltungsmaterialien 100 EUR zur Verfügung gestellt.

Foto: Rike /pixelio.de

Vorhang und Kisten für DS-Bühne

Darstellendes Spiel ist ins Schuljahr mit einem neuen Vorhang für die DS-Bühne in der Kleinen Aula gestartet. Der in die Jahre gekommene Vorgänger war nicht mehr zu gebrauchen.

Zuvor hatten sich die Schülerinnen und Schüler für das Spiel auf der Bühne Kisten gewünscht, die von den Erlösen ihrer Aufführungen und einem Zuschuss des Vereins beschafft werden konnten.

Für den Vorhang samt Ösen und Näharbeiten waren 185 EUR erforderlich. Die Kisten kosteten 172 EUR.

Foto: Fr. Schenk.

Projekttage & Hoffest 2015

Zum Ende des Schuljahres haben wir an den Projekttagen mehrere Exkursionen und Aktivitäten mit 1.300 EUR bezuschusst.

Schüler lernten in einem Jugger-Workshop, wie man Pompfen baut, im Schulgarten erhielt der Schuppen einen neuen Anstrich, das Projekt „Fotoinszenierung“ erhielt die Mittel zum Kauf von Verbrauchsmaterialien, die Exkursionen zu den Themen „Historisches Berlin & Brandenburg“ sowie „Horror und Herzrasen in Berlin“ wurden bezuschusst. Beim Kletter- und Tanzprojekt haben wir jeweils die Teilnahmegebühren abmildern können.

Zum Hoffest wurde ein Pavillon zum Schutz vor Regen beschafft.

Jugger Jugger Jugger Jugger

Fotos: Hr. Jonekeit

Der Sound macht die Musik

Im Fachbereich Musik gibt es technische Verstärkung:
Eine portable Soundmaschine mit USB-Eingang und eine Kompaktanlage inkl. Plattenspieler wurden von einem Teil der Spenden angeschafft, die bei Schulkonzerten eingesammelt werden konnten.

Darüber hinaus musste die Tontechnik AG beim letzten Sommerkonzert feststellen, dass das Mischpult des Coppi-Gymnasiums endgültig sein Lebensende erreicht hatte. Spontane Ausfälle der Eingangsvorverstärkung und andere Mängel machten eine Neuanschaffung erforderlich. Knapp 1.400 EUR wurden fällig.

Die Hälfte konnte über die bei Schulkonzerten eingesammelten Spenden gedeckt werden, die andere durch die Mitglieder des Fördervereins.

Fotos: Hersteller.

Neuer Teppich für Darstellendes Spiel

Darstellendes Spiel

Darstellendes Spiel hat sich von den Spenden, die bei Auftritten eingesammelt werden konnten, einen neuen, 40 m² großen Teppich im Wert von fast 700 EUR geleistet.

Das bisher im Einsatz befindliche Modell war seit 2010 im Einsatz und aufgrund der starken Beanspruchung in Mitleidenschaft gezogen worden.

Die Schülerinnen und Schüler der DS-Kurse danken den Besuchern ihrer Auftritte für die gezeigte Spendenbereitschaft.

Hoffest 2014

Hoffest 2014

Anders als von Meteorologen vorhergesagt, blieb das diesjährige Hoffest von Regen und Unwetter verschont.

So wurde die sicherheitshalber im Vorfeld gekaufte Abdeckplane für die Tontechnik dann doch nicht benötigt.

Darüber hinaus stellte der Förderverein Mittel zum Kauf von erforderlichen Utensilien und Zutaten für selbstgemixte Getränke zur Verfügung.

Frühlingskonzert 2014

Monitorlautsprecher

Knapp 800 EUR flossen im Vorfeld des Frühlingskonzerts in den Kauf benötigten Equipments.

Beschafft werden mussten Monitorlautsprecher, Mikrofon- und Notenständer.

Finanziert wurden die Investitionen durch Spenden vorangegangener Schulkonzerte.

Foto: © sarra22, Fotolia.com.

Wettkampfmatte beschafft dank Spenden

Nach den Weihnachtskonzerten, dem „Tag der offenen Tür“ und dem Benefizkonzert konnten wir den Kauf der fürs zweite Schulhalbjahr benötigten Wettkampfmatte tätigen.

Nötig wurde sie nach dem Brand unserer Turnhalle im vergangenen Sommer, bei dem diese vollständig zerstört wurde.

Wir danken in diesem Zusammenhang allen Beteiligten, den Mitwirkenden der Weihnachtskonzerte, den Besuchern des „Tags der offenen Tür“, CoppiPlay und den Flashback Monkeys, den Gästen des Benefizkonzerts, den Mitarbeitern des Kulturhauses Karlshorst, dem Abitur-Jahrgang 2013, dem Friseursalon Hairplanes und dem Bürgerverein Berlin-Karlshorst e.V. sowie den Privatspendern für die geleistete Unterstützung.

Der Kauf der rund 4.000 EUR teuren Wettkampfmatte konnte vollständig mit den eingegangenen Spenden finanziert werden.

Bereits 2009 und 2012 wurden von uns Judomatten angeschafft, die neben der Kampfsportart auch für Akrobatik und Gerätturnen benutzt werden können.

Foto: Hr. Zirzow.

Comenius-Projekt zwischenfinanziert

Am Coppi läuft seit einiger Zeit ein 2-jähriges COMENIUS-Projekt, das am 7. April im FEZ ein einem Konzert mit Schweizer Schülerinnen und Schülern seinen vorläufigen Höhepunkt fand.

In Workshops entstanden selbst gebaute E-Gitarren und dazu passende Musikstücke, die aufgeführt wurden. Das von der EU finanzierte Projekt benötigte jedoch eine große Zwischenfinanzierung, die der Förderverein übernahmen.

Foto: Ausschnitt aus Konzert-Plakat.

Bassgitarren repariert

Das kann schon mal passieren: Wenn unsere Schülerinnen und Schüler für den Unterricht oder Schulkonzerte proben, werden die Musikinstrumente entsprechend beansprucht.

Sofern Reparaturen nicht durch den Schulträger übernommen werden, wird die Reparatur oder eine Überholung der Instrumente über den Förderverein abgewickelt.

Wir danken für die Spenden bei Schulkonzerten, die das möglich machen. Zuletzt wurden zwei Bassgitarren wieder instandgesetzt.

Bild: knipseline, Pixelio.de