Stromkastenstyling

Die ehemalige Klasse 10c hat vor den Sommerferien 2016 am Projekt „Stromkastenstyling 2016“ von „Stromnetz Berlin“ teilgenommen. Verschiedene Teams verschönerten die sonst grauen Stromkästen im Straßenland. Aus diesem Wettbewerb ging der von Annika K. und Kira v.S. gestylte Stromkasten „Bärlin“ als Sieger hervor.

Das Preisgeld von 500 EUR kam dem Förderverein zu Gute, der die eine Hälfe an die beiden Preisträgerinnen und die andere Hälfte dem Fachbereich Kunst ausschüttete.

Foto: Stromnetz Berlin

Tag der offenen Tür 2017

Auch in diesem Jahr kamen wir für die Druckkosten von 100 EUR zur Herstellung der Einladungen zum „Tag der offenen Tür“ auf.

Zahlreiche helfende Hände trugen zum Erfolg des Tages bei. Eltern und Schüler standen mit Rat und Tat den Gästen und Besuchern zur Seite. Im Elterncafé, am Bratwurststand und am Tulpenstand des Fördervereins konnten 1.000 EUR an Spenden und Erlösen für die Finanzierung neuer Projekte eingesammelt werden.

Wir danken allen Beteiligten und Besuchern!

Foto: Hr. Zirzow.

GSV-Schaukasten

Bei der Ausgestaltung des Schaukastens unserer Gesamtschülervertretung waren wir gern behilflich und haben 20 EUR für Kopierarbeiten und Materialien zur Verfügung gestellt. Für laufende Ausgaben wurde eine 50-EUR-Handkasse eingerichtet.

Foto: Emmy K.

Kunst: Trockenwagen & Bilderrahmen

Der Trocknungsprozess von Kunstarbeiten und deren Aufbewahrung ist eine Herausforderung. Seit Schuljahresbeginn unterstützt dabei ein Trockenwagen, der flexibel auf der Kunstetage eingesetzt werden kann. 300 EUR stellten wir bereit.

Für 23 Bilderrahmen zum Aushängen der Arbeiten in den Schulfluren wurden 360 EUR investiert.

Fotos: Frau Bell.

Beleuchtung für Kleine Aula

Mit fast 640 EUR Spenden beim „Tag der offenen Tür“ konnte der Grundstein für die Ausstattung der Kleinen Aula mit Lichttechnik gelegt werden.

Podiumsdiskussionen, Darstellendes Spiel, die Theater AG und die Musicals von WP Musik 10 profitieren davon.

Knapp 1.500 EUR wurden in Traversen, Scheinwerfer und Steuerungstechnik investiert.

Zum 100. Geburtstag von Hans Coppi

Anlässlich des 100. Geburtstags von Hans Coppi würdigte die Schule sein Wirken.

Neben einer feierlichen Veranstaltung erstellten Schüler ein Plakat, für dessen Druck selbstverständlich der Verein aufkam.

Für die beteiligten Deutschgrundkurse gab als es Dankeschön freien Eintritt in das Theaterstück „Emilia Galotti“.

HOWOGE unterstützt bei Schulhaus-Sitzecken



Auch in diesem Jahr hat uns die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft „unter die Arme gegriffen“:

Dank ihrer finanziellen Hilfe konnten wir die gänzlich abgenutzte Sitzecke im Erdgeschoss des Mobilbaus erneuern. Darüber hinaus konnte eine zweite Sitzgruppe im 1. Geschoss neu eingerichtet werden.

Im Namen unserer Schülerinnen und Schüler bedanken wir uns ganz herzlich für die Unterstützung!

Fotos: Hr. Gosse.

Moderationskoffer beschafft

Moderationskoffer

Der Förderverein hat auf Wunsch mehrerer Fachbereiche drei Moderationskoffer beschafft.

Die stabilen Koffer enthalten diverse Moderationsmaterialien wie Sticker, Flipchart-Marker, Schere, Kreppband, Klebestift, Pinnnadeln und einen Laserpointer.

Leider konnte weder der Lehr- noch Lernmittelfond der Schule dafür die Mittel bereitstellen, so dass wir, der Förderverein, einsprangen.

Wir wünschen einen abwechslungsreichen und modernen Unterricht und stehen zum Auffüllen der Koffer als Ansprechpartner bereit.

Foto: Hersteller.

Vier Räume renoviert

Mit viel Engagement renovierten Schülerinnen und Schüler während der Projekttage vor den Sommerferien die Räume A102, A108, N14 und M03.

Für die benötigte Farbe und die erforderlichen Malerutensilien stellten wir gut 1.000 EUR bereit.

Foto: B. Schmidt

Schränke für Pausenraum

Pause

Im Altbau unserer Schule wurde ein Pausenraum hergerichtet, den Schüler bspw. in Freistunden nutzen können.

Um den ursprünglich in diesem Raum lose gelagerten Büchern eine angemessene „Heimat“ zu geben, wurden zwei Schränke gekauft, für deren Anschaffungskosten in Höhe von 285 EUR der Förderverein aufkam.

Foto: Nasim Nadjafi, pixelio.de

Hier ’n Klecks, da ’n Klecks…

Nein, es geht nicht um Kunst. Nicht direkt. Es ist auch der Raum, der Kunst einen Rahmen gibt, um auf Betrachter zu wirken. Räume bieten Atmosphäre, für Kunst, fürs Lernen, für das Wohlbefinden.

Aus diesem Grund wird immer mal wieder Farbe benötigt, um das Schulhaus in Stand zu halten, und Werkzeug, um das Eine oder Andere reparieren zu können.

Unserm Hausmeister griffen wir mit 185 EUR für Malerbedarf und Utensilien für den Alltag unter die Arme, damit unser Coppi auch weiterhin in Schuss bleibt.

Neue Töne in Kleiner Aula – dank HOWOGE

Kleine AulaNeben Judo-Matten, Materialien für einen Seminarkurs und neuen Apparaturen für Physik konnten wir dank der Unterstützung der Howoge Wohnungsbaugesellschaft auch eine professionelle Musikanlage für die Kleine Aula beschaffen.

Der vor vielen Jahren noch als Unterrichtsraum genutzte große Doppelraum im Anbau der Schule hat sich über die Zeit zur „Kleinen Aula“ gewandelt. Immer wieder finden hier Aufführungen statt, werden kleine Konzerte oder Diskussionsrunden veranstaltet.

Dank der neuen Musikanlage verstehen nun auch die Gäste, Besucher und Zuhörer in den letzten Reihen die Darsteller, Sänger und Diskutanten.

Wir danken der Howoge für die großzügige Unterstützung!

Musiketage umgebaut

Trennwand in MusiketageNachdem der Förderverein im Frühjahr bereits Percussions-Instrumente für den Fachbereich Musik gekauft hatte, wurde zu Beginn der Sommerferien nun noch eine passende „Abstellkammer“ gebaut:

Durch das Einziehen einer kleinen Trennwand in der Musiketage erhielten die Musikinstrumente nun ein neues Zuhause.

Zum Decken der Kosten von rund 550 EUR sammelten die Musikschüler des Coppi-Gymnasiums bei den Schulkonzerten reichlich Spenden ein.
Wir bedanken uns bei den Unterstützern!

Foto: Verein

Ferienzeit = Renovierungszeit

Altbau 2. OGManch einer dürfte zum Schuljahresbeginn positiv überrascht worden sein: vier Unterrichtsräume und ein Flur begrüßten die Schüler frisch gestrichen.

Nachdem unsere Bewerbung um Fördermittel im Mai erfolgreich war, konnte in den zurückliegenden Wochen die 2007 begonnene Schulhausrenovierung fortgesetzt werden.

Neben dem Informatikraum 116, den Unterrichtsräumen 6, 105 und 107 im Altbau erhielt auch das dortige 2. OG einen neuen Anstrich.

Altbau, Raum 6 Altbau, Raum 105

Altbau, Raum 107 Informatikraum 116

Schulhausrenovierung

Dank Spenden ist die Schulhausrenovierung angelaufen.

TreppenaufgangWir möchten uns noch einmal ganz herzlich bei allen Eltern und Freunden des Coppi-Gymnasiums als auch bei den Karlshorster Unternehmerinnen und Unternehmern bedanken, die für die Schulhausrenovierung im Frühjahr gespendet haben!

Besonders bedanken möchten wir uns bei der TREBAG Bauausführungen GmbH und der Treskow-Apotheke.

Unter Einbeziehung von Fördermitteln in Höhe von 1.000 EUR, die wir im Rahmen des Bezirksamtprojektes „Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit von Bürgerinnen und Bürgern zur Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur“ beantragt und erhalten haben, stehen uns ca. 3.000 EUR für einen neuen Anstrich von Schulfluren und Räumen zur Verfügung.

Aktuell erhalten die Treppenaufgänge einen neuen Anstrich.